Zur Übersicht

Vortrag

Probenherstellung für die röntgenbasierte Computer-Tomographie und 3D-Analyse mittel UKP (Ultra-Kurz-Puls) Laser

Mittwoch (16.09.2020)
15:30 - 15:50 Uhr Metallographie

Zur Präparation von Proben für Tomographie und 3D-Analysen kann die Verwendung eines Ultra-Kurz-Puls-Lasers (UKP) neue Wege ermöglichen. Die Verwendung von Laserpulsen im Bereich von Piko- oder Femtosekunden ermögliche eine fast schädigungsfreie Bearbeitung und ermögliche neue Wege der Probenherstellung. Die kurzen Pulsen führen unter Ausbildung eines Plasma zu einem kalten Abtrag und somit zu einen deutlich reduzierten Wärmeeinfluss in das Material. In Kombination mit einem Multi-Achssystem können neue Wege der Probenbearbeitung im Bereich der Tomographie und 3D-Analyse bestritten werden. Es soll aufgezeigt werden, wie die Kombination einer automatisch zentrierenden Rotationsachse mit einen entsprechenden Laserprozess die Bearbeitung von Proben für genannte Anwendungen ermöglicht. Die Position der Probe kann hierbei beliebig gewählt und der zu bearbeitende Bereich zentriert werden. Dies ermöglicht die Erstellung von rotationssymmetrischer Objekten, wie auch den Abtrag genau definierter Bereich. Die Nutzung dieses Aufbaus ermöglicht auch vorgeschaltete Prozesse abzubilden, wie das Heraustrennen des zu analysieren Bereiches aus einen Bauteil und die Vorbereitung bis hin zur Analyse des Bauteils. Es soll diskutiert werden, wie ein solcher Prozess die Bearbeitung solcher Proben erleichtert und wie entsprechende Proben erstellt werden können. Hierbei wird auf den Einfluss der Laserparameter auf die Oberflächenbeschaffenheit, wie auch auf die Beeinflussung des Material an einigen Beispielen eingegangen. Die Möglichkeiten zur Bearbeitung an einen Fallbeispiel wird dargestellt und das Zusammenspiel von Bearbeitung und Analyse aufgezeigt.

Sprecher/Referent:
Weitere Autoren/Referenten:
  • Henry Spott
    3D-Micromac AG
  • Dr. Michael Grimm
    3D-Micromac AG